div.erse lieder des tages

GRAUE ZELLEN – SCHWARTZENEGGAR – STEVE IGNORANT – krude mischung, nicht?


seit monaten, nein seit jahren nun singe ich schon diesen song von den grauen zellen.

warum nur?

LINK: GRAUE ZELLEN – DIESER SOMMER

lustiger weise bin ich heute mal durch deren gesichtsbuchseite gesurft.

obwohl ich sie schon lange kenne, mir viele der konzertspielorte aus der vergangenheit bekannt sind und ich teilweise auch bei den konzerten dabei war, sie mich im norden punkmäßig stark beeinflusst haben, fand ich aber das schönste detail, das sie bevor sie graue zellen hießen, den namen „the dead barschels“ hatten. wusste ich nicht!

die 80er!

lustig!

was eine epoche!

und dieser sommer ist definitiv vorbei!!

 

und kennt noch jemand „schwartzeneggar“?

egal.

mit steve ignorant als sänger gibt es hier eine starke „crass färbung“.

stimmlich meine ich, nicht musikalisch.

ich mag ja seit jeher immer auch mal so ruhigere synthiepunksachen. und da kamen mir schwartzeneggar beim playlist erststellen so manches mal sehr recht.

so, naja, und heute beim kassette hören ist mir dann folgendes lied ins ohr gefallen. „slice of life“.

kassette aus, surfen gehen und von wegen revival stinkt, erfuhr ich das steve ignorant ja doch noch sehr aktiv ist die crass vergangenheit dem breiten publikum vorzustellen.

für mich bewegt der ganze punkzirkus in der öffentlichen wahrnehmung gar nichts mehr. das wird alles nur noch wegkonsumiert und die protagonisten feiern sich selbst. der punkgaul ist schon lange tot. ich gebe zu, ich bin somit auch schon tot, hänge ich dieser musikrichtung doch noch zu 98,2% in meinen playlisten nach und beschäftige mich damit. aber es ist ein hobby und keine revolte.

so sad.

egal, trotzdem bin ich bewegt, höre viel was mir gute laune macht und eben auch mal ganz unmainstreammäßig das maul aufmacht gegen die ganze scheiße hier.

heute also „slice of life“, hier die „punkigere“ version von „schwarzeneggar“

SCHWARTZENEGGAR – SLICE OF LIFE

hier die herbstliche version – ruhiger – von steve ignorant und piano

STEVE IGNORANT – SLICE OF LIFE

 

hier die lyrics:

Schwartzeneggar (1994) Slice of Life:

Life kicks in as the sun drips down

And shadows flick like knives

Over concrete wastelands strewn with glass –

Someone’s paid the price.

The primal scream from the television screen says,

„You can have your hearts‘ desire

If you sell your soul for the ultimate goal

Where possession stands you higher

Than your friend or foe that you will never know,

But you’ve cursed their every move.

Through the paper-thin walls separating your lives –

There’s not a pain to choose,

It’s a wonderful world if you don’t buckle under

And you don’t go against the grain“. –

In the fading light, if you’re a little bit tight,

You can manage to ignore the pain

As life kicks in and survival begins

Through the trail of your tears

Oh, scream today, „I’m alive. I’m alive, I’m alive“.

Wanting something more than anyone could give,

The message slips into the brain,

The vicious sedative „Know your place and keep the faith,

And things will turn out fine“. –

And the terms of endearment are simple enough:

„That’s your and this is mine“.

The horror of the world sits like infection in your cycs,

Clench the fingers, make a fist, find someone to despise

Walk against a tide of such injustice ‚til it seems,

The only freedom you ever get Is the one you touch in dreams.

And life kicks in and survival begins

Through the trail of your tears Scream,

„I’m alive, I’m alive“ –

No good unless I’m drunk and useless when I am

And somebody said, „You must be a happy man,

‚Cause you’ve got nothing to believe in….“

Top bulbs click on in front rooms

As curtains close for night

The slam of a door in domestic war

And the sheets are drawn up tight –

There’s tenderness in those fingertips,

But horror in those eyes;

And the venom is passed from lip to lip

Secure behind disguise.

A touch of sensual pleasure twist

Like poison in the veins

The mouth smiles wide a hideous pride

And tastes the guilty stain.

The whispered reassurance

With the hand pressed to the heart

And a lost world moves behind the voice

As the fingernails press the palm.

And life kicks in and survival begins

Through the trail of your fears

Scream today, „I’m alive, I’m alive, I’m alive“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.